Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen

Beiträge mit Schlagwort ‘HR’

Haben HR-Profis wirklich Zeit für das Wesentliche?


Scan

Zur Grafik: Antworten von 480 HR-Fachkräften auf die Frage: In weiche Themen investiert Ihre Organisation von 2016 bis 2017 besonders viel Aufmerksamkeit, Zeit und Finanzen? Die Balken repräsentieren den prozentualen Anteil der Teilnehmenden, die in den
nächsten zwei Jahren in ein Thema hohe oder eher hohe Investitionen planen.

Die Angaben zum Rang (unterer Teil der Grafik) geben an, wie kompetent HR-Fachkräfte ihre Organisation einschätzen, die Herausforderungen in diesem Investitionsbereich auch tatsächlich anpacken zu können (je tiefer der Rang, desto höher die Kompetenz).

Quelle: HR Today , Januar-Februar 2016

 


Auf der einen Seite sagt die Graphik aus, dass zum Beispiel die Führungsentwicklung und die Talentgewinning absolut hohe Priorität haben, jedoch sind die unterstützenden Funktionen umd eben diese prioritären Aufgabe zu erfüllen sehr schwach implementiert sind. So sind die Erneuerungsfunktionen wie Changemanagement, Innovationsförderung, Social Media & Digitalisierung und der Demographische Wandel am ende der Kompetenzliste zu finden. Doch gerade diese Bereiche legen das Fundament für eine reibungslos funktionierende Firma und somit des HR’s.

Nicht berüchsichtig in dieser Umfrage ist der Wandel der Firmen in sich selbst. Dies bisherigen Organisations-Modelle sind im auslaufen begriffen. Unternehmen brauchen einen “Update ihres Betriebssystems” und damit einen Update im HR, um in der heutigen “VUCA-Welt” zu überleben
Volatiliät, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität (VUCA) prägen immer mehr unser Wirtschaftsleben und tangieren die interne Organisation massiv.
Klassische hierarchische Organisationsstrukturen ​​scheitern in der VUCA-Welt. Sie kennen die Symptome des Versagens wie “Meeting-Mania”, “Problem-Ping-Pong”, Konflikte, Überforderung, Stress, Burn-out und falsche, oft folgenschwere Fehlentscheidungen.
Aber nicht nur VUCA ruft nach einer neuen Generation von Organisation, sondern auch die Menschen sehnen sich nach mehr Sinnerfüllung, Eigenverantwortung und innerer Balance in ihrer Arbeitswelt.
Die nächste Generation Organisation manifestiert sich gerade. Die HR Profis haben sie jedoch noch nicht oder nur teilweise zur Kenntnis genommen. Darum ist es gerade für HR-Profis an der Zeit, die Situation genau zu analysieren und die nötigen Veränderungen umgehend einzuleiten, indem die nötigen Kompetenzen sichergestellt werden und die Leistungen des HR’s wieder dem Mitarbeiter dienen, statt der Firma.

In den neuen Selbstorganisierten Organisation werden die Funktionen des HR’s durch die Mitarbeiter selbst wahrgenommen. Dabei funktioniert so es besser als wenn eine dedizierte HR-Abteilung vorhanden ist.

%d Bloggern gefällt das: