Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen


„Der Erfolg einer Intervention hängt vom inneren Zustand des Intervenierenden ab.“ (William O’Brien)

„Stimmt es wirklich, dass der „innere“ Geisteszustand (zum Beispiel) des Intervenierenden (d.h. desjenigen, der die Intervention durchführt) IMMER wichtig ist?“
„… und andererseits, für wiederholte Eingriffe, ist das nicht ziemlich offensichtlich.“

Solche Fragen werden oft gestellt und oberflächlich auch verstanden, jedoch kommen sie meistens nicht in der Tiefe des Intervenierenden, des Beraters, des Coaches an. Also steigen wir tiefer in dieses Thema ein.

  1. Ich behaupte nicht, dass die Funktion eines Lichtschalters von Ihrer Einstellung abhängt. Ich spreche über die Auswirkungen unseres Seins in einem Unternehmen oder im gesellschaftlichen Leben.
  2. Es ist unserer Erfahrung, dass wir gut arbeiten, wenn wir unsere Gefühle und unsere Bedürfnisse kennen. Wenn wir keinen Kontakt zu uns selbst haben, haben wir nur geringe Auswirkungen. In Literatur und Kunst gibt es viele Hinweise, die das verraten. Zum Beispiel:
  3. Die Bhagavadgita
    Das berühmte indische Epos beschreibt ein Gespräch des Gottes Krishna mit Arjuna. Arjuna hat Angst, einen Kampf zu beginnen, in dem viele Menschen und sogar Verwandte getötet werden könnten.
    „Tue deine Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen, O Arjuna, mit deinem Verstand, der dem Herrn verbunden ist, indem du die Sorge und die egoistische Bindung an die Ergebnisse aufgibst und ruhig bleibst in Erfolg und Misserfolg. Der selbstlose Dienst bringt Frieden und Gelassenheit des Geistes“.

    Hab keine Angst, tu dein Bestes und lass dich nicht an das Ergebnis binden.

  4. Die Legende von Bagger Vance
    Die Grundlage dieses Films ist die Bhagavadgita. Arjun’s Name ist Junuh. Krishna ist Bagger Vance. Es ist ein Golfdrama. Juna hat seinen Schwung verloren und wird nach seinem Kriegsdienst von Nachtstuten begleitet. In einer Schlüsselszene spricht Bagger Vance über Willen und Perfektion:

    Bagger Vance: „Schau dir seinen Übungsschwung an, fast so, als würde er nach etwas suchen… Dann findet er es…. Schau, wie er sich mittendrin niederlässt, fühle diesen Fokus… Er bekam viele Schüsse, aus denen er wählen konnte…. Duffs und Tops und Schädel, es gibt nur EINEN Schuss, der in perfekter Harmonie mit dem Feld ist…. Ein Schuss, der sein authentischer Schuss ist, und dieser Schuss wird ihn wählen… Es gibt einen perfekten Schuss da draußen, der versucht, jeden einzelnen von uns zu finden…. Alles, was wir tun müssen, ist, uns aus dem Weg zu räumen…, um es uns wählen zu lassen…. Kann diese Flagge nicht als einen Drachen sehen, den du töten musst…. Du musst mit sanften Augen schauen… Sieh den Ort, an dem die Gezeiten und die Jahreszeiten und die Wende der Erde zusammenkommen…. wo alles, was ist…, wird eins…. Du musst diesen Ort mit deiner Seele suchen Junuh…. Suche ihn mit deinen Händen denke nicht darüber nach… Fühl ihn… Fühl ihn… Deine Hände sind weiser als dein Kopf jemals sein wird… Jetzt kann ich dich nicht dorthin bringen Junuh…. Hoffentlich kann ich dir helfen, einen Weg zu finden… Nur du…. dieser Ball… diese Flagge… und alles, was du bist….“.
    (Quelle Video)    Ein zentraler Satz lautet: „Alles, was wir tun müssen, ist, uns selbst aus dem Weg zu räumen, uns von ihm wählen zu lassen“.

  5. Ein Zitat ist ein Zitat ist ein Zitat
    Dieses Zitat wurde häufig von Otto C. Scharmer / MIT im Rahmen des U-Prozesses erwähnt. Im U-Prozess siehst du deine mentalen Modelle und wie sie deine Welt formen. In einem tieferen Schritt können Sie in eine mentale Sphäre eintreten, in der „Zukunft entsteht, die jetzt geschehen muss. Die Schritte sind offener Geist, offenes Herz und offener Wille. In letzterem unterwirft man sich der Zukunft, die gerade jetzt entstehen will. Bevor Sie analysieren, machen Sie den ersten Schritt, um das Neue zur Geburt zu verhelfen. „Sofort handeln“.
    Die verwendeten Werkzeuge sind einfach. Aber der U-Prozess funktioniert nur, wenn Sie die bevorstehenden neuen Impulse zulassen und erwarten, die sofort nach vorne kommen möchten.

  6. Kampfsport
    Aikido ist eine japanische Kampfkunst. Es ist wirklich eine Kunst und braucht eine lange Ausbildung. Im Ki Aikido lernst du, deinen Geist zu beruhigen, die Energie KI fließen zu lassen und in den Geist deines Gegners zu treten. Parallel dazu finden Prüfungen für die reine Technik und für die mentale Entwicklung statt. Du kannst nicht in der nächsten Stufe wechseln, es sei denn, du hast in beiden abgeschlossen.

  7. Innere Zustände sind wichtig
    Folgende Geschichte habe ich gefunden: „Einmal arbeitete ich an einem Corporate Governance Projekt nach einer großen Fusion. Alle Einheiten hatten Angst, dass ihre Autonomie gefährdet war. Länder rotteten sich zusammen gegen die Divisionen, die Divisionen traten gegen die Holding auf und selbst die Engländer schlossen sich den Franzosen für ein Powergame an. Deshalb habe ich einen starken und wichtigen Brief verfasst, in dem die Bedeutung des Projekts hervorgehoben wird. Es wurde von meinem CEO an alle Manager geschickt. Ich fühlte mich gestärkt und sehr zuversichtlich. Das Projekt verlief reibungslos mit einigen notwendigen Diskussionen über die lokale Gesetzgebung. Ich war wirklich stolz auf diese Leistung. – Später stellte ich fest, dass der Brief versehentlich nie verschickt wurde.
  8. Über Wiederholungen
    Jazz-Musiker: Er behauptete, dass Wiederholungen Ihre Spielsicherheit erhöhen und erwähnte als Beispiel den Buena Vista Social Club. Wiederholungen können zu irgendeiner Art und Perfektion beitragen, helfen dir, in den „Fluss“ zu kommen. Aber zu viel Übung ohne Freestyle-Ausbruch führt nur zu langweiligen Routinen.

    „Jede Handlung ist jungfräulich, auch in der Wiederholung.“
    sagt Niklas Cage

    Wenn wir wiederholen, was wir schon immer getan haben, werden wir trocken und langweilig.

Kommentare zu: "Der Erfolg einer Intervention hängt von …" (1)

  1. […] ist der Facilitator auch ein Mensch und es ist seine Persönlichkeit und sein innerer Zustand der massgebend ist, wie gut und effektiv eine Klasse/Lektion ist. Ist sich der Facilitator dieser […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: