Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen

Archiv für April, 2018

Digitalisierung: Wozu braucht es Führung auf Augenhöhe?


von Alex Nusselt

„Kultur lässt sich nicht ändern!“, „Wir haben halt nur die Menschen, die wir haben.“ oder „Die Menschen wollen nur Sicherheit, die wir ihnen nicht geben können.“ spiegeln aus meiner Sicht eine Hilflosigkeit auf vielen Ebenen.

Veränderungen mit aller Macht (Restrukturierungen, Verlagerungen, etc.) als Antwort auf die notwendigen Anpassungen an die Märkte wirken da eher wie Verzweiflung, weil man sich nicht mehr besser zu helfen weiß. Und schließlich bewirken sie bei Mitarbeitern emotionales und trotziges, ja verzweifeltes Verhalten. So führt Wut zu Wut, Verzweiflung zu Verzweiflung und Ohnmacht zu Ohnmacht.

Die brutale Wahrheit über Glück


in der modernen Gesellschaft in weniger als 5 Minuten erzählt

Was bedeutet Glück für dich? Wir tendieren dazu, in materiellen Dingen, Substanzen und Karriereerfolgen danach zu suchen, verlieren aber oft den Blick darauf, was uns wirklich wichtig ist. Der in London lebende Künstler und Animator Steve Cutts nimmt dieses „Rattenrennen“, dem wir alle verbunden sind, sehr genau unter die Lupe und untersucht unsere modernen Freudenquellen in einem satirischen neuen Kurzfilm, der uns als den Ratten sind wir in den Augen des Systems geworden. Es ist nach dem mysteriösen High benannt, dem wir immer nachjagen; „Glück.“

Nimm dir 4 Minuten aus deinem geschäftigen Tag und sieh dir den Clip unten an und erzähle uns in den Kommentaren, wenn du denkst, dass Steve Cutts den Nagel auf den Kopf getroffen hat.

Ein Tip:

Studien haben gezeigt, dass Menschen am glücklichsten sind, wenn sie Zeit in der Natur verbringen und in Erfahrungen investieren, nicht in Dinge. Hoffentlich erinnert dieses Video mehr Menschen daran, dass sie sich nicht in dieses „Rattenrennen“ begeben müssen, um Glück zu finden.

(Quelle:
 https://www.boredpanda.com/animated-short-film-happiness-steve-cutts/ )

Transforming the pyramid to an agile organization – This is agile


Ich bin letzthin über ein gutes Video gestolpert, dass ich Euch nicht vorenthalten will:

Zum Nachlesen:

https://blog.crisp.se/2017/01/03/jimmyjanlen/transforming-the-pyramid-to-an-agile-org#more-8475

Und nicht vergessen:

Die Ablösung von Bürokratie und langsamen Prozessen durch autonome, schnelle Teams ist nicht umsonst. Das Öl, das den Motor zum Laufen bringt, ist Kommunikation – viel Kommunikation.

UND

Die Transformation muss von den Mitarbeitern mitgetragen oder besser gestaltet werden. Es ist absolut wichtig, dass der innere Wert eines Menschen – die Würde – erhalten und einbezogen wird. 

Der Mensch ist keine Maschine: „Keine Maschine“ von Tim Bendzko

%d Bloggern gefällt das: