Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen


Ameisen-Org

„Was fehlt uns, dass die Ameisen haben,  bei der Koordinierung unserer Arbeit, wenn wir ein gemeinsames Ziel verfolgen?“

Bitte werfen Sie einen Blick auf das obige Bild:

Sie sehen da ein Brücke von Ameisen, die aus ihren eigenen Körper erstellt wurde, damit sie als Strasse verwendete werden kann um so ihr Nest mit einer Nahrungsquelle zu verbinden. Wie können sie  so eine Brücke bauen, wenn man bedenkt sie sehr kleine Gehirne haben? Wie stimmen sie das ab, was getan werden muss? Wie legen sie einen Plan für die Brücke aus, wie und wann entscheiden sie, es zu bauen und die Brücke wieder zu demontieren?

Wir müssen uns daran erinnern, dass ein Ameisengehirn nur 250000 Neuronen hat, während unser Gehirn auf 23 Milliarden kommt. Unser Gehirn hat also 92.000 mal die Verarbeitungs- und Speicherleistung des Ameisengehirns (unter der Annahme eines stark vereinfachten lineare Korrelation). Trotz dieses Vorteils scheinen wir nicht so organisiert zu sein, wenn wir uns mit unseren eigenen Öffentlichkeitsarbeit, bzw. gemeinsamen Vorhaben beschäftigen. (Und ich erwähne hier nicht einmal Budget, Qualität und die Fragen der Lieferzeit).

Es muss doch einen Grund dafür geben, und ich glaube, es gibt viele mögliche Erklärungen:

  1. Die Fähigkeit, Brücken zu bauen, ist noch keinen entscheidender evolutionären Faktor für „Menschen-Kolonien“ gewesen.
  2. Wir übernehmen Regeln, die zu komplex sind
  3. Auch wenn wir einfache Regeln anwenden, am Ende ergänzen wir sie durch die Einführung neuer Schichten von Schatten-Regeln als Nebenwirkungen unserer komplexen Persönlichkeit

Ich möchte mich auf den Regelaspekt des Problems konzentrieren, weil ich glaube, dass dies ein Bereich ist, in dem wir als Menschen eine Menge zu lernen haben. Zu lernen wie wir uns kollektiv verhalten und uns für einen gemeinsamen Zweck zu optimieren.

Der Grund, warum ich mich entschieden habe auf die Regeln zu konzentrieren, ist in der Mechanik zu finden mit der die Brücken von Ameisen gebaut werden. Diese Mechanik sind in den folgenden Ausführungen zusammengefasst mittels sehr ähnlichen Situation in einer experimentellen Umgebung :

ameisen-Org-brücke

Das ist genau das, was passiert. Keiner unserer verworrenen Gedanken über das Projektmanagement auf die Art und Weise gilt für die Ameisen um so ein schönes Ergebnis zu erreichen. Ausserdem haben Ameisen, wie wir sehen werden, keine Ahnung von dem, was eine Brücke ist, sie haben nicht die Fähigkeit, abstrakt das Konzept zu begreifen, das sie gar nicht benötigen, um zu wissen um eine Brücke zu bauen.

Lassen Sie uns nun untersuchen, was diese Regeln sind und wie sie ins Spiel kommen, in den Alltag einer durchschnittlichen Ameise.

Zuallererst Ameisen verlassen stark auf Pheromone, chemische Substanzen, die verschiedene soziale Reaktionen  auslösen. Ihre Verwendung ist der Schlüssel zu dem Algorithmus, die die Ameisen befähigt effitient Nahrung zum Suchen und zu entdecken. Dadurch, dass die immer nach dem Weg mit dem intensivsten „Geruch“ suchen, sie neigen dazu, den Boden  in einer effizienteren Weise zu bedecken. Warum ist das so? Ganz einfach,  wenn Ihre Kollegen auf dem Boden mit diesen Geruch markieren, jedes Mal, wenn sie einen Durchgang machen, ist es sehr wahrscheinlich, dass, wenn der Geruch stärker ist an diesem Ort,  dass ein (oder mehrere) von ihnen schon etwas zu essen auf der anderen Seite, Ende des Weges gefunden haben. Und dadurch, dass sie den gleichen Weg zurück gehen, markieren sie den Weg umso intensiver.

Wenn dieser Pfad um eine Ecke geht wird jede Verknüpfung, die um die Ecke auslässt die Geschwindigkeit erhöhen, mit dem das andere Ende erreicht werden kann und das wird eine Brücke über diese Ecke zu erzeugen. Warum bilden sie die Brücke? Warum ist es, dass die Ameisen übereinander zu klettern beginnen? Nun, nur weil sie eine andere Regel in ihrer DNA fest einprogrammiert haben. „Wenn eine Ameise eine andere berührt, weiss sie, dass sie in Eile ist und das  bedeutet sie müssen ihr erlauben ihren Körper als Brücke zu verwenden, indem für mindestens x Sekunden stehen bleibt“ (das x ist von Kolonie zu Kolonie verschieden).

Die Regeln im Spiel kann daher im folgenden Bild zusammengefasst werden:

Ameise-Org_Regeln

Es gibt viele interessante Anregungen, die wir mitnehmen können beim Betrachten von Ameisen . Die folgenden werde ich später genauer betrachten:

  1. Evolution durch natürliche Selektion ist eine ausgezeichnete Regelmacher
  2. Gute Organisationen können sich entwickeln, ohne dass ein Bedarf für „Organisation Design“ besteht
  3. Wenn Regeln einfach sind, kann eine gute Organisation entstehen,ohne die Notwendigkeit , dass sie vollständig von ihren Mitgliedern verstanden wird
  4. Komplexe Probleme können durch die Anwendung einfacher Regeln an den „Grenzen des Problems Space“ (kein zentrales Kommando oder Planung erforderlich) bewältigt werden
  5. Kollektive Intelligenz kann größer sein als die Summe der einzelnen Intelligenzen der Individuen, wenn sie es als Ganzes ausdrücken können

(Dieser Beitrag ist eine Übersetzung und stammt von andreafare.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: