Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen

Archiv für September, 2015

Reinventing Organisations: Ein Wandbild, eine große Darstellung des Buches!


Andere Ansicht mit Erklärung:

Während zu Beginn der ersten Unternehmungen eher rohe, Wolfsrudel-artige, mafiöse Strukturen sogenannte „red organizations“ die Oberhand hatten, wurden mit den „amber organizations“ strukturiertere Unternehmen geboren. Die katholische Kirche oder die Armee dienen als gutes Beispiel dafür. Danach und mit Beginn der Industrialisierung, begann der kometenhafte Aufstieg der „orange organizations“. Den Maschinen unter den Unternehmen, effizient bis zur Weltherrschaft  – das vorherrschende Modell der Arbeit und Ausbeutung heute.

Zum Beispiel das berühmte Management by Objectives ist ein klares „orange organization“ Merkmal. Statussymbole von Black Berry und Dienstwagen, cholerische Chefs und egomanische Patriarchen gibt es heute noch genug und dies sind klar Merkmale der „red organizations“. Viele Mittelständler und z.B. der klassische Krankenhausbetrieb, der in Schwesternschaften organisiert ist, tragen Merkmale der „amber organizations“.

The Buurtzorg Nederland (home care provider) model


Dieses Dokument beschreibt im Detail das Buurtzorg Community Pflegeprogramm in Holland. Es wird aus der Sicht von England beurteilt. Frage: „In wie weit würde es für englische Verhältnisse passen?“.

Holacracy eine neuartige soziale Technologie für Organisationen?


Holacracy ist eine von dem Unternehmer Brian Robertson, aus Philadelphia, USA, in seiner Firma „Ternary Software Corporation“ entwickelte Systemik, die Entscheidungsfindung in großen Netzwerken und vielschichtigen Unternehmen (mit gewünschter Transparenz und partizipativen Beteiligungsmöglichkeiten durch alle Ebenen hindurch) eine günstige Struktur gibt.

Weitere Info:

Wann führen Sie Holacracy ein?

Die zwei wichtigsten Fragen im Leben


Manchmal macht man sich sehr viel Gedanken über den Sinn des Lebens. Doch schlussendlich geht es im Kern immer nur um zwei Fragen:

  • Wer bin ich?
  • Was ist meine persönliche Aufgabe?

Nur zwei Fragen? Es schein auf den ersten Blick etwas einfach zu sein, doch wenn man sich wirklich darauf einlässt, dann merkt man wie tief diese Fragen gehen. Nach einem kurzen Eintauchen hören die meisten schon kurz nach den ersten Gedanken auf und verschieben den Sinn des Lebens ins Nirwana. Trotzdem lohnt es sich hier einzutauchen und diese Fragen immer mit sich herumzutragen.

Die Antwort zu finden ist ein gutes Stück Arbeit und kann immer wieder erneuert werden. Einfacher  geht es im fantastische Roman  „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams. Diese eine Frage nach dem Sinn des Lebens mit einer einfachen Zahl (42) zu beantworten, hat schon etwas Pikantes.

Doch lassen wir uns mal auf die Fragen ein:

Wer bin ich? Hier drin steckt die Frage nach dem wahren ICH. Nicht nachdem was andere aus Dir machen wollen. Nicht etwas was Du machst um in gewissen Kreisen akzeptiert zu werden. Es ist die Grundlage des eigenen Weges und das Fundament von dem man aus agieren kann. Denn nur wer sich kennt, seine Wünsche, Fähigkeiten, Normen und Werte, wird am Ende auch einen Sinn finden. Es ist so einfach: Kenne dich selbst und du wirst deinen Sinn finden!

Was ist meine persönliche Aufgabe? Wenn unser Dasein einen Sinn haben soll, so ist es mit einer Aufgabe verbunden. Diese Aufgabe zu finden ist die Aufgebe des Lebens. Man wurde nicht zufällig in eine Familie, Umgebung hineingeboren. Nein das hat alles seinen Sinn. Und jeder hat Fähigkeiten mitbekommen oder die Gelegenheit erhalten sie zu lernen. Mit diesen gilt es zu arbeiten. Stelle dir also die Frage nach deinen Charaktereigenschaften, deinen Fähigkeiten, deinen Stärken und deinen Schwächen.  Worin bist du ein Meister? Es liegt auf der Hand: Die Dinge, die wir gut können, machen wir meist gern und leiten uns so auch zu unserem ganz persönlichen Sinn des Lebens.

Du wirst auch feststellen, dass Du auf diesem Weg Veränderungen durchmachst, weil Du Dich auf die Suche begibst und damit wirst Du wachsen und reifer werden.

Viel Spass beim Nachdenken und Finden!

%d Bloggern gefällt das: