Gedanken, Ideen, Tips, etc. zu Veränderungen


Im folgenden Interview erklärt Prof. Peter Kruse, Organisationspsychologe an der Universität Bremen, seine Sicht von Change Management. Für mich einer der besten Beiträge, die ich zum Thema bisher gehört habe. Kruse hat 15 Jahre lang auf dem Gebiet der Neuropsychologie geforscht und sieht in den Entwicklungsprinzipien des menschlichen Gehirns ein Modell für die Entwicklung von Unternehmen.

Was er hier unter anderem betont, ist die Tatsache, dass nicht immer alles im Veränderungsmodus sein kann. Es braucht auch Phasen der Stabilität und der Konsolidierung. Es wird eine Frage der Abstimmung sein, wie das Verhältnis dieser Zeiten (Veränderungen, Ruhe) sein wird. Ein weiterer Faktor ist das Wirkungsfeld der Veränderung. Wenn man nur Teile / Teilgebiete einer Firma/Organisation verändert, kann dies durchaus parallel oder schnell aufeinanderfolgend ablaufen. Eine gewisse Koordination ist anzustreben.

Michael

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: